Malerin Agnes - Porträts, Akte, Stillleben, Landschaften

[caption id="attachment_784" align="alignnone" width="200"]malerin porträts Malerin Agnes - porträts, akte...[/caption]

Agnes, Malerin porträts


Agnes Preszler war in 1961 in Budapest geboren. Im Jahr 1988 sie den ITA (Informationstechnologie-Architekten) Grad erreicht hat an der Finanz- und Computertechnik Akademie. In Ungarn hat sie innen gearbeitet Rechenzentren und am ungarischen Fernsehen des Zustandes.

1990 heiratete sie einen italienischen Staatsbürger und seit damals wohnt sie in Veroli (Lazio), 80 Kilometer von Rom. Sie ist ein Webmaster für Liebhaberei, aber nimmt auch Kommissionen an. Sie kümmert sich um Web site auch für sehr prestigevolles Klienten mögen das Museum des alten Buches im Villa d' Este, Tivoli und die Casamari Abtei.

Sie ist auch Korrespondent der Ciociaria Oggi Tageszeitung und arbeitet mit der Civis kulturellen Zeitschrift zusammen; beide werden in ungefähr 6.000 Kopien gedruckt. 2005 hat sie den Inars Ciociaria internationalen journalistischen Preis erhalten. Sie hat auf italienisch viele Gedichte der ungarischen klassischen Literatur, sie wird veröffentlicht auf ihrer persönlichen Web site übersetzt und auch in der ungarischen elektronischen Bibliothek.

Im Jahr 2007 auf Kommission des Kalligram Herausgebers (Bratislava - Budapest) hat sie im ungarischen " übersetzt; „Atti impuri - Amado mio" vom Pier Paolo Pasolini. Das Buch ist im Juni 2008 in Budapest während der 79. Buchwoche dargestellt worden. Dieses ist die erste literarische Arbeit von Pasolini überhaupt veröffentlicht in der ungarischen Sprache.

Sie ist ein Kunst-geliebter, hat sie viele Artikel über Ausstellungen und andere Kulturveranstaltung geschrieben. 2003 nach 30 Jahren künstlerischer Untätigkeit, ist sie zum abgehobenen Betrag zurückgekommen und den Gebrauch der digitalen Tablette erlernt. In September 2008 hat sie angefangen, Arbeiten mit traditionellen Techniken wie Bleistift und Holzkohlezeichnung und -öl zu verwirklichen Anstrich. Sie werden Arbeiten durch viele on-line-Galerien, sie ist Mitglied der verschiedenen kulturellen Verbindungen.
Sie sagt: "Ich bin immer durch Kunst, besonders durch Sichtkünste angezogen worden. So 2003, nachdem ein langer Abstand, den ich wieder zeichnen wollte, dieses mal unter Verwendung der Digitaltechnik. Mit gutem Erfolg, also ich setzte mit den traditionellen, wie Bleistift, Holzkohle und Pastellzeichnung, Öl und Acrylanstrich und Aquarelle fort. Diese Experimente gehen noch weiter und sie werden vermutlich für mein ganzes Leben. Es ist ein faszinierender Spielraum mit neuen tägliche Entdeckungen. Wie die Mittel auch die Themen sind mehrfach: Ich bin mit Leonardo Da Vinci einverstanden, der sagte, dass ein wirklicher Künstler muss übersetzen im Kunst jedes mögliches Thema. Ich werde besonders durch das menschliche Gesicht, durch seine zahlreichen Ausdrücke und Eigenschaften angezogen, die Äußerungen der Seele sind, die ich versuche, mich und in meinen Porträts darzustellen zu verfangen. Andere Themen, die ich mag, sind die menschliche Abbildung und die Landschaften. Meine Lieblingstendenz ist Impressionismus, ich bewundern besonders die Arbeiten von Degas, Monet und Caillebotte. Andere große Meister ich besonders wie sind Van Dyck, Velasquez, Dürer, Giotto, Bosch, Brueghel, Toulouse-Lautrec, Dalì, EL Greco, Caravaggio, Sargent, Van Gogh".
Portraitmaler, Portraits auf Provisionsbasis, Portraits vom Foto, Portraits alla prima, Ölbilder, Acrylbilder, Bleistiftzeichnungen, Pastellzeichnungen, Kohlezeichnungen, zeitgenössischen Realismus, Impressionismus, Porträts, Akte, Stillleben, Landschaften